Tag der offenen Tür

27.02.2017

Viele Besucher trotzten dem Eisregen

Zum Tag der offenen Tür im an der Otto-Unverdorben-Oberschule kamen viele Besucher. Zukünftige und ehemalige Schüler nutzen die Gelegenheit, sich die neue oder alte Wirkungsstätte anzuschauen.

Alle Fachbereiche stellten ihre Arbeitsmittel und Schülerarbeiten vor. Bei den Sechstklässlern und Ihren Eltern waren die Fremdsprachen Russisch und Französisch von besonderer Bedeutung. Immerhin muss man im Wahlpflichtbereich1 zwischen den o.g. Fremdsprachen, Wirtschaft-Arbeit-Technik oder Naturwissenschaften wählen. Neugierig schauten die Besucher in die Unterrichtsräume, ließen sich durch Fachlehrer, unseren Sonderpädagogen oder durch die Vertreterin der Agentur für Arbeit beraten. In der Aula präsentierten Schüler der Klasse 9B Ergebnisse unserer INISEK-Projekte. Gleich daneben im Chemieraum gab es viele „flammende“ Experimente. Das kleine Schulmuseum wurde aktualisiert und durch Herrn Wolf betreut. Auch die anderen Häuser auf dem Schulgrundstück waren gut besucht. Sportlich ging es natürlich in der Turnhalle zu und im Neubau führten die naturwissenschaftlichen Fächer Versuche durch.

Das Imbissangebot war zu abendlicher Stunde schnell vergriffen. Herzlichen Dank den Vertreterinnen vom Förderverein der Schule, allen Lehrern und Schülern, die zum Gelingen des Tages der offenen Tür im Januar 2017 beitrugen.

H. Kuhl, Schulleiter